Damen II, Saison 2019/2020

Damen 2
Hinten v.l.n.r.: Melina Bolenz, Birgit Krämer, Julia Köppe, Marie Werdich, Katharina Smolle, Jette Vogt, Trainerin Katrin Braun. Vorne: Michelle Woitzka, Katharina Lennartz, Dilan Balibey, Angelina Keil, Michelle Nicolay, Franziska Förster, Luisa Strubel. Es fehlen: Katrin Hinz, Sina El Batony, Carina Marks, Nadine Marckert, Melissa Silveira, Alina Sturm.

Saison 2019/2020: Damen II, Rheinhessenliga
Ziel: gesichertes Mitelfeld

Auch in dieser Saison bleibt das sportliche Ziel der Damen II der Sportfreunde sich am Ende der Saison im gesicherten Mittelfeld der Rheinhessenliga zu platzieren.

Dies wird in dieser Saison nicht leichter, da einige routinierte Stammkräfte, wie z. B. Marlene Eichhorn und Nicole Sikora uns in Richtung Damen 3 verlassen haben und einige Mädels erst einmal eine Pause einlegen. Auch im Oberligateam gibt es aktuell u. a. verletzungsbedingt (Elena Becker, Sophie Weber) Lücken und so rücken einige Talente direkt aus der wA-Jugend ins Oberligateam der Damen 1 auf und werden sozusagen direkt ins kalte Wasser „Oberliga“ geworfen.

Dies bedeutet für die Damen 2 enger zusammenrücken – der Kader ist überschaubar, denn durch die Einsätze in der wA-Jugend-Oberliga sowie teilweise in der Damen-Oberliga, stehen nicht immer alle wA-Spielerinnen bei den Damen 2 zur Verfügung, da ihr Einsatz auf zwei Spiel am Wochenende begrenzt ist.

Das Team der Damen 2 besteht aus einer Handvoll zuverlässiger Stammkräften der letzten Saison und den A-Jugend-Mädels, die dann auch bereits im Rheinhessenliga-Team Verantwortung übernehmen können. Auch die ein oder andere Stammspielerin wird in Zukunft mehr Verantwortung übernehmen müssen. Die Durchlässigkeit zwischen den beiden Damenmannschaften ist weiterhin gegeben und durch das Doppelspielrecht der Jugendspielerinnen ist ein Wechsel zwischen den Mannschaften der Damen 1 und der Damen 2 problemlos möglich und auch gewünscht.

Externe Zugänge sind im Rheinhessenliga-Team nicht zu vermelden. Im Trainerstab wird sich nicht viel ändern. Katrin Braun bleibt dem Team als Trainerin erhalten. Dirk Rochow wird sich aus der Trainingsarbeit zurückziehen, um sich auf die wB-Jugend zu konzentrieren. Er wird aber beide Damenteams organisatorisch und auch konzeptionell unterstützen und für „Notfälle“ als Trainer zur Verfügung stehen.

Die Vorbereitung auf die Saison lief während der Ferien nicht optimal (Hallenschließung, geringe Trainingsbeteiligung durch Urlaub, Schulferien etc.), sodass diese erst nach den Ferien richtig wirklich richtig begann. Die Zeit, um am ersten Spieltag eine gut eingespielte und routinierte Mannschaft zu präsentieren, ist einfach zu kurz. Dies soll aber im Laufe der Saison das Ziel der Mannschaft sein. Die letzten Wochen bis zum Saisonstart werden intensiv sein und es stehen noch einige Termine an.

Grundsätzlich geht es hier vorrangig darum, sich an die neue Teamzusammensetzung auf und neben dem Feld zu gewöhnen, einen gewissen Fitnesszustand zu erreichen und am Zusammenspiel untereinander – vor allem in der Abwehr – zu arbeiten. Trotz aller suboptimalen Umstände ist für alle Mädels im Team ein ganz wichtiger Punkt, den Spaß am Hobby Handballspielen zu behalten. Aus Trainersicht ist es mir wichtig, dass sich jede Spielerin weiterentwickelt und die Ausbildung (nicht nur im Jugendbereich) weiter vorangetrieben und vor allem breit angelegt ist.

Auf dem Platz gilt es dann, Einsatzwille und Motivation zu zeigen. Gerade die jungen Spielerinnen sollen im Laufe der Saison lernen, in engen Spielverläufen nicht hektisch zu werden oder eben bei eindeutigem Spielverlauf oder Misserfolgen den Kopf nicht hängen zu lassen. Hier ist vom Spielfeldrand aber auch in den Trainingseinheiten meine Unterstützung und mein Support gefragt. Ein bisschen Abgezocktheit könnte auch nicht schaden. Hier haben einige Mannschaften in der Liga einen großen Vorteil durch erfahrene, routinierte Spielerinnen. Wir werden dies durch jugendliche Unbekümmertheit versuchen auszugleichen.

Alles in allem habe ich Vertrauen in mein Team und freue mich auf die Saison, in der nicht nur die Mädels, sondern auch ich als Trainerin sicher viel lernen werde. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung von den Zuschauerrängen und ebenso über neue Gesichter, die gern im Training vorbeischauen möchten.

Katrin Braun und das Rheinhessenligateam der SF Budenheim


Trainingszeiten
Mittwoch 19:00 – 20:30 Uhr Schulsporthalle
Freitag 19:15 – 20:45 Uhr Waldsporthalle

Kontakt
Katrin Braun
0171-3129523
katrin.braun[at]outlook[dot]com

 

Mehr

Tabelle, Termine, Resultate der Damen II Saison 2019/2020

Saisonheft 2019/2020

Saisonheft 19 20 Cover

Der Sportfreund

Samstag, 07.12.2019, 20:00

TOPSPIEL

Herren I vs.

SV 64 Zweibrücken

Waldsporthalle Budenheim

 20191907 SFB vs. SV64

Die SFB-App

App_Werbung_2.jpg

Wer ist online

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2019” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com