Facebook Info

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook-Seite Sportfreunde Handball

über den Slider am rechten Bildrand

 

oder über https://www.facebook.com/sportfreunde.handball

 

 

Damen I chancenlos gegen Oberliga-Tabellenführer Wittlich

Damen1_Wittlich_700.jpgLara Hilbert (vorne) und ihre Sportfreundinnen fanden gegen die favorisierten Wittlicherinnen nie ins Spiel. Foto: Sportfreunde Budenheim

Niederlage nach nur zwölf Minuten besiegelt
Sportfreundinnen Budenheim chancenlos gegen Oberliga-Tabellenführer Wittlich

Nachdem in der vergangenen Woche eine deutliche Leistungssteigerung gegen den Tabellenzweiten SV 64 Zweibrücken zu erkennen war, hat es nun einen herben Rückschlag für die Oberliga-Handballerinnen der Sportfreunde Budenheim gegeben: Mit 15:37 (8:22) unterlag das Team von Trainerin Diana Quilitzsch am vergangenen Samstag dem Spitzenreiter HSG Wittlich. Überraschend kam die Niederlage natürlich nicht – einen etwas knapperen Spielverlauf hatte sich das Gastgeberteam jedoch schon erhofft.


„Alles geben im Kampf gegen den Abstieg“ lautet die Maxime der Sportfreundinnen Budenheim, die in ihrem zweiten Oberligajahr in der Hinrunde einen schweren Stand hatten. Nun kehren die Langzeitverletzten nach und nach zurück, sodass die Hoffnung lebt, die Abstiegsränge vor Saisonende zu verlassen. Unter ganz anderen Voraussetzungen ist dagegen die HSG Wittlich in die Waldsporthalle Budenheim gereist – mit 25:3 Punkten und auf Patz 1 stehend hält das ambitionierte Team aus der Südeifel die derzeit besten Karten in der Hand, den Drittligaaufstieg in diesem Jahr perfekt zu machen.

Für die Sportfreundinnen blieb da zwar nur eine klitzekleine Außenseiterchance – aber diese wollte die junge Mannschaft gerne nutzen. Klar war jedoch: Um dem Favoriten ein Bein zu stellen, musste die Heimmannschaft nicht nur an die sehr gute Leistung der Vorwochen anknüpfen, sondern sich sogar noch einmal steigern. Doch schon wenige Minuten nach Anpfiff war klar, dass dies an diesem Tag nicht gelingen wollte.

Fehlstart in die Partie

Die Gäste erspielten sich in den ersten fünf Minuten der Partie direkt eine 0:5-Führung, ehe SFB-Spielführerin Anna Mussenbrock der erste Treffer für ihre Sportfreundinnen gelang. Als Wittlich dann bis zur zwölften Minute direkt den nächsten 7:0-Lauf folgen ließ, war das Spiel eigentlich bereits gelaufen: 1:12 lag Budenheim aussichtlos im Hintertreffen, und bis zum 8:22-Pausenstand hatte sich der Abstand zwar nicht mehr so rasant, aber dennoch stetig weiter vergrößert.

Zu viele technische Fehler, hinten eine unkonzentrierte Abwehr, vorne eine schlechte Wurfausbeute und nun auch noch ein selbstbewusster, haushoch führender Tabellenprimus – Ziel von Trainerin Diana Quilitzsch konnte es in der Halbzeitpause schon nicht mehr sein, noch einen Überraschungscoup zu landen, sondern die bereits feststehende Niederlage in einigermaßen erträglichen Ausmaßen zu halten. Dies gelang schließlich solàlà: Immerhin nur 7:15 ging auch die zweite Halbzeit verloren, wobei das Endergebnis von 15:37 ohne vier in Folge verworfener Siebenmeter der Sportfreundinnen noch ein wenig besser hätte ausfallen können. Aber Handball ist nun einmal auch ganz entscheidend Kopfsache, und der spielte angesichts der Übermacht der Gäste nicht mehr mit.

Ziel: Wiedergutmachung in Kandel

Nun heißt es für die Sportfreunde Damen I erneut, sich mit vollem Einsatz ins Training zu stürzen, die Köpfe nicht hängen zu lassen und mit absolutem Elan in die nächste Partie zu starten. Diese findet am kommenden Samstag (1. Februar) ab 20 Uhr beim Tabellendritten TSV Kandel statt.

Das ist erneut eine Herkulesaufgabe für die Sportfreundinnen, doch dieses Mal heißt es „Wiedergutmachung“ – und das ist eine Sache der Ehre. Am Ziel „Kassenerhalt“ hat sich nichts geändert, und das will das junge Team seinen Fans und sich selber im Auswärtsspiel gegen den nächsten großen Favoriten beweisen.

Spielerinnen und Tore: Michelle Nicolay, Dilan Balibey, Angelina Keil - Katharina Lennartz (3), Flavia Racky (2), Sophie Weber (3), Lara Hilbert (1), Julia Köppe, Elena Taboada Meyer (4/3), Annika Puhl, Anna Mussenbrock (1), Lea Maus, Diana Quilitzsch, Selina Schunck (1).


Mehr

Nichts mitgenommen aus der Vorwoche (€, Sport aus Mainz vom 28. Januar 2020)

Passt auf Euch auf

Florenz Steck Benefizspiel 2

 

Benefizspiel wegen Hallensperrung (Corona) verschoben.

 

Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 

 

 

 

Saisonheft 2019/2020

Saisonheft 19 20 Cover

Die SFB-App

App_Werbung_2.jpg

Wer ist online

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2020” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de


Joomla template by ByJoomla.com