Rückschlag: Sportfreundinnen unterliegen Köllertal

Damen1_Köllertal_700.jpgAnnika Puhl erzielt eines ihrer fünf Tore von der Siebenmeterlinie. Foto: Sportfreunde Budenheim

Schmerzhafte Niederlage im Kampf um den Oberliga-Verbleib
Sportfreundinnen unterliegen den Handballfreundinnen Köllertal deutlich

Die Handballerinnen der Sportfreunde Budenheim sind am Samstagabend punktlos in dem so wichtigen Spiel im Kampf um den Oberliga-Klassenerhalt geblieben. Mit 20:27 (8:13) musste sich das Team von Trainerin Diana Quilitzsch am Ende dem Tabellenvorletzten HF Köllertal geschlagen geben. Das rettende Ufer rückt dadurch für die Sportfreundinnen in weite Ferne – doch aufgegeben hat sich das Team nicht.


Die Gäste aus dem Köllertal kamen gleich richtig gut ins Spiel und konnten bereits in den ersten sieben Minuten eine 4:0-Führung aufbauen. Erst in der achten Minute erzielte Elena Taboada-Mayer das erste Tor für die Budenheimerinnen, die fortan einem Rückstand hinterherliefen. Nach dem völlig verschlafenen Start suchten Sportfreundinnen den Weg zurück ins Spiel, was ihnen in der ersten Halbzeit zunächst nicht gelingen wollte. Das, was Trainerin Diana Quilitzsch im Training vorbereitet hatte, setzten ihre Spielerinnen über weite Strecken nicht um, und die Torabschlüsse waren oftmals unkonzentriert. So ging Budenheim mit einem 8:13-Rückstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wollten die Gastgeberinnen mehr Entschlossenheit zeigen und sich zurück ins Spiel kämpfen. Kurz nach Wiederanpfiff konnte Flavia Racky den Rückstand auf drei Tore verkürzen (11:14, 37.), näher kamen die Sportfreundinnen jedoch im weiteren Spielverlauf nicht mehr heran. Stattdessen schlichen sich immer wieder technische Fehler ein, die die entschlossen aufspielende Köllertaler Mannschaft auszunutzen wusste. In der Abwehr der Sportfreundinnen fehlte über weite Strecken die nötige Konsequenz, und im Angriff Ideen und Durchsetzungswille. Zu selten schaffte es der Rückraum, die Köllertaler Abwehr auseinander zu reißen und die treffsicheren Außenspieler in Szene zu setzen.

Fünf-Tore-Lauf beendet Hoffnungen

Bis zum 16:20 durch Lara Hilbert in der 47. Minute hofften die Gastgeberinnen noch auf eine Wende, doch dann erzielte Köllertal fünf Tore in Folge (16:25, 54.) und beseitigte dadurch auch den letzten Zweifel, welches Team sich die wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenverbleib sichern würde. Mit 20:27 endete schließlich ein aus Sicht der Sportfreunde Budenheim gebrauchter Samstagabend.

Mit 3:31 Punkten stehen sie nun abgeschlagen am Tabellenende und müssen für den Ligaverbleib in den verbleibenden Spielen nun noch mindestens fünf Punkte aufholen. Unmöglich ist das nicht, aber dafür muss das junge Team ab sofort ganz anders auftreten – das Wort „Kampf“ im Begriff „Abstiegskampf“ hat nun einmal seine Berechtigung. Am 29. Februar treffen die Sportfreundinnen erneut in der Waldsporthalle im ersten von neun Endspielen auf die HSG Hunsrück. Auf geht’s Mädels!

Spielerinnen und Tore: Michelle Nicolay, Helen Kiefer – Annika Puhl (5/5), Lara Hilbert, Anna Mussenbrock (je 3), Katharina Lennartz, Flavia Racky, Julia Köppe (je 2), Sophie Weber, Elena Taboada Meyer, Lea Maus (je 1), Luisa Strubel, Selina Schunck, Diana Quilitzsch.


Mehr

Damen I stellen Weichen für die Zukunft: Quilitzsch bleibt - Quilitzsch kommt (18. Februar 2020)

Passt auf Euch auf

Florenz Steck Benefizspiel 2

 

Benefizspiel wegen Hallensperrung (Corona) verschoben.

 

Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 

 

 

 

HaBaCa2020

 

 HaBaCa 2020


 Jetzt anmelden für das Handfballcamp vom 06. bis 10. Juli für die Jahrgänge 2008 bis 2013

Saisonheft 2019/2020

Saisonheft 19 20 Cover

Die SFB-App

App_Werbung_2.jpg

Wer ist online

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2020” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com