Vorbericht Herren I vs. HSG RN Bingen am 12. Januar

Duell der Kreisläufer: Im letzten Aufeinandertreffen beider Teams beim Bericap Senior Cup stoppt Sportfreund Kevin Knieps sein Binger Pendant Martin Schieke nicht 100 % regelkonform. Archivbild: Sportfreunde Budenheim / Ingo Fischer

Viertes Derby – erster Sieg?
Sportfreunde Budenheim starten mit Heimspiel gegen Bingen ins neue Handballjahr

Nach einer nur vierwöchigen Winterpause kehren die Oberliga-Handballer der DJK Sportfreunde Budenheim wieder in den Punktspielbetrieb zurück. Am Sonntag um 18 Uhr treffen die Schützlinge von Trainer Volker Schuster in der Waldsporthalle im vierten Nachbarschaftsduell auf die HSG Rhein-Nahe Bingen. Das Ziel ist klar: Endlich soll der erste Derbysieg in dieser Saison gelingen.


Der Rheinhessen-Nachbar von der Nahe-Mündung hat nach durchwachsenem Saisonstart längst in die Spur gefunden und vier seiner vergangenen fünf Spiele gewonnen – wobei selbst die letzte Niederlage Mitte November gegen den Tabellenprimus SV 64 Zweibrücken beim 17:19 sehr knapp ausgefallen war. Der kämpferisch starke Tabellensechste (16:14 Punkte) aus Bingen ist ganz sicher nicht auf die leichte Schulter zu nehmen – auch nicht in der Budenheimer Waldsporthalle.

Die Herren I der Sportfreunde wollen als Oberliga-Tabellendritter (23:7 Punkte) nach der bitteren 20:22-Niederlage gegen die SG Saulheim im letzten Spiel des vergangenen Jahres um jeden Preis zurück in die Erfolgsspur finden. Aus diesem Grund beorderte Coach Schuster sein Team bereits am 2. Januar zur ersten Trainingseinheit in die Waldsporthalle, um sich auf das vierte Derby in dieser Saison vorzubereiten. Dies besonders vor dem Hintergrund, dass sein Team die ersten drei Rheinhessen-Duelle – zwei Mal gegen die SG Saulheim und einmal gegen die HSG Worms – verloren hatte und damit sechs seiner sieben bisherigen Minuspunkte ausgerechnet in Nachbarschaftsduellen abgeben musste.

Gräber zurück

Klar ist, dass ein Derby die sprichwörtlichen eigenen Gesetze hat und dass am Ende meist das Team gewinnt, das den meisten Einsatz gezeigt hat. Klar ist auch, dass sich die Budenheimer Sportfreunde keine weitere Derby-Niederlage leisten wollen und es daher an der Motivation sicher nicht mangeln wird. Zudem stimmt zuversichtlich, dass mit Tristan Gräber ein Langzeitpatient endlich wieder zurück ins Team kehren kann. Der pfeilschnelle Rechtsaußen hat seine Fersenprellung, die er sich Mitte Oktober ausgerechnet im ersten Spiel nach einer vorherigen Verletzungspause zugezogen hatte, auskuriert und kann seinen zweiten Einsatz in dieser Saison kaum erwarten.


Lediglich auf den Einsatz von Marcel Jamin muss das Trainergespann Volker Schuster/ Armin Henke verzichten: Der 28-jährige Allrounder und Abwehrspezialist laboriert seit einigen Monaten an Schulterbeschwerden und konnte daher in der gesamten Hinrunde nur in der Abwehr eingesetzt werden. Unter der ständigen Belastung im Trainings- und Spielbetrieb haben sich seine Beschwerden jedoch nicht gebessert, sodass sich Jamin gemeinsam mit dem Trainerteam entschieden hat, bis auf weiteres zu pausieren und sich in sportärztliche Behandlung zu begeben.

Der Sportfreund

Sonntag, 12.01.2020, 18:00

DERBY

Herren I vs.

HSG Rhein-Nahe Bingen

Waldsporthalle Budenheim

 20200112 SFB vs Bingen

Power-Camp

Handball Power-Camp

vom 17.02 - 20.02.2020

JETZT PLÄTZE SICHERN!

 

Powercamp

 

Saisonheft 2019/2020

Saisonheft 19 20 Cover

Die SFB-App

App_Werbung_2.jpg

Wer ist online

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2020” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com