Die ERSTE gewinnt 26:23 gegen Aufsteiger Dillingen

 Keine Galavorstellung lieferten die Sportfreunde Budenheim in ihrem Heimspiel gegen Dillingen. Archivfoto: Sportfreunde Budenheim / Ingo Fischer‘

Es muss nicht immer Kaviar sein
Sportfreunde behalten beim 26:23-Erfolg beide Punkte in Budenheim

Gegen den Oberliga-Tabellenletzten konnten die Drittplatzierten Sportfreunde Budenheim am vergangenen Wochenende zwar erwartungsgemäß gewinnen – souverän wirkten sie beim 26:23- (14:11) Erfolg gegen den saarländischen Aufsteiger Handballclub Dillingen/ Diefflen jedoch nicht.


Die Vorzeichen standen eigentlich gut für die erste Mannschaft der Sportfreunde, als der mit lediglich einem einzigen Sieg auf dem Konto anreisende abgeschlagene Tabellenletzte aus Dillingen zum Gastspiel in die Budenheimer Waldsporthalle kam. Bis auf den gesundheitlich angeschlagenen Eike Rigterink und den noch mit einer Oberschenkelverletzung laborierenden Kai Diehl sowie den Dauerverletzten Marcel Jamin waren alle Spieler der Sportfreunde fit und einsatzbereit. Trainer Volker Schuster wollte viel durchwechseln und experimentieren – sein Team wollte sich gleichzeitig gut präsentieren, um Selbstbewusstsein für die anschließende schwere Auswärtsaufgabe bei der VT Zweibrücken Saarpfalz (am Sonntag, 2. Februar, ab 18 Uhr in der Westpfalzhalle Zweibrücken) zu tanken.


Doch schnell stellte sich heraus, dass der Blick in die Zukunft am vergangenen Samstag zu früh kam. Denn Phrasenschwein hin oder her: Der nächste Gegner ist nun einmal immer der schwerste. Dillingen konnte das Spiel in der Anfangsphase ausgeglichen gestalten. Obwohl die Sportfreunde stets vorlegten, konnten sie sich doch nicht absetzen. Grund dafür war die erneut schwache Chancenverwertung: Viele freie Würfe und Gegenstöße der Budenheimer wurden vom Torwart des HC pariert, landeten am Pfosten oder sogar neben dem Tor. Nicht nur bei den Abschlüssen, sondern auch bei den Abspielen fehlte den Sportfreunden die Konzentration. Immer wieder landeten Pässe im Seitenaus oder – insbesondere bei missglückten Kreisanspielen – in den Händen der Gegner.

Sensationsniederlage abgewendet

Aufgrund einer guten Deckung in Unterzahl am Ende der ersten Halbzeit konnte die Truppe um Cheftrainer Volker Schuster zumindest mit 14:11 in die Pause gehen. Die Sportfreunde kamen stärker und fokussierte aus der Kabine und konnten sich bis zur 43. Spielminute auf 23:15 absetzen - das Spiel schien entschieden. In den folgenden Minuten schlichen sich allerdings wieder die Unaufmerksamkeiten ein, welche schon die erste Halbzeit der Sportfreunde prägten, wodurch das Spiel gegen Ende noch einmal eng wurde und die Spieler aus Dillingen Sensationsluft schnupperten. Zwei Minuten vor Schluss war es nur noch eine Zwei-Treffer-Führung für die Budenheimer, und der sicher geglaubte Heimsieg wirkte gefährdet.

Die Gästemannschaft schaffte es in der Folge allerdings nicht mehr, den Anschlusstreffer zu erzielen. Als Kevin Knieps zehn Sekunden vor Abschluss einen Strafwurf zum 26:23 verwandelte, war spätestens klar, dass beide Punkte in Rheinhessen bleiben werden.

Leistungssteigerung erforderlich

Mit 29:7 Punkten stehen die Sportfreunde Budenheim unverändert auf Platz 3 der Oberliga-Tabelle. Jetzt heißt es für das Team des Trainerduos Volker Schuster/ Armin Henke, dieses Spiel so schnell wie möglich aufzuarbeiten, aus den Fehlern zu lernen und sich voll auf die anstehende Aufgabe gegen die Vereinigte Turnerschaft aus Zweibrücken am kommenden Sonntag zu konzentrieren (18:16 Punkte, Platz 8). Dort dürfte eine Leistung wie diesmal kaum ausreichen, um die Punkte aus der Rosenstadt zu entführen.


Spieler und Tore: Christian Kosel, Karim Ketelaer – Manuel Kühn (6/1), Lukas Nagel, Finnian Lutze (je 4), Armin Henke, Arne Teschner (je 3), Tristan Gräber (2), Kevin Knieps (2/2), Finn Engelmann, Johannes Sturm (je 1), Lukas Bang, Paul Baum, Lukas Klimavicius.


Mehr

Wenn der Verlierer der Glücklichere ist (Sport aus Mainz vom 26. Januar 2020)
Budenheimer und Saulheimer erzielen Pflichtsiege ohne Glanz (Allgemeine Zeitung vom 27. Januar 2020)

Der Sportfreund

Sonntag, 12.01.2020, 18:00

DERBY

Herren I vs.

HSG Rhein-Nahe Bingen

Waldsporthalle Budenheim

 20200112 SFB vs Bingen

Power-Camp

Handball Power-Camp

vom 17.02 - 20.02.2020

JETZT PLÄTZE SICHERN!

 

Powercamp

 

Saisonheft 2019/2020

Saisonheft 19 20 Cover

Die SFB-App

App_Werbung_2.jpg

Wer ist online

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2020” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com